Aktuelle Angebote

 

Didgeridoo-Spielen gegen Schnarchen

 

 

Forscher der Universität Zürich konnten nachweisen, dass regelmäßiges Didgeridoo-Spielen nächtliches Schnarchen vermindern kann.

Am ersten Termin des zweiteiligen Angebots werden Ursachen des Schnarchens angesprochen. Außerdem werden Grundkenntnisse des Didgeridoo Spielens vermittelt.

Am zweiten Termin - im Abstand von drei Wochen - findet eine Feedback-Veranstaltung mit Erfahrungsaustausch statt. Bei mir können Didgeridoos mit Übungs-CD und Informationsmaterial erworben werden. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung!

Dauer:    2x 1½ Stunden

Termine:  Nach telefonischer Absprache

Gebühr:   pro Person 120.-Euro.

            Ab einer Gruppe von zwei Personen:

            pro Person 60.- Euro    

 

 

Einführung in die musiktherapeutische Arbeit mit demenzkranken Menschen

   
 

 

 

Ein Angebot für Angehörige, Pflegekräfte und Interessierte

 

Demenzkranke  verlieren ihr Gedächtnis, nicht aber ihr Gefühl!

In der musiktherapeutischen Arbeit mit demenzkranken Menschen werden alle Sinne angesprochen.

Dies fängt bei Bewegungsübungen an, geht über Körperpercussion bis zu Tänzen.

Aktive Rhythmusübungen mit Trommeln, Percussionsinstrumenten, Balafon und Dreampipes werden von mir häufig am Keyboard begleitet.

So entstehen ganz individuelle Improvisationen, die eine noch mögliche Art der nonverbalen Kommunikation darstellen. Die sprachliche Verständigung kann auf diese Weise langfristig ergänzt und, wo Sprache nicht mehr vorhanden ist, ersetzt werden.

Eine sehr wichtige Wahrnehmung, gerade für demenzkranke Menschen,  ist das Erleben mit dem Liegemonochord, das optimale Entspannung durch Klangvibrationen für den ganzen Körper bietet.

Darüber hinaus können aber auch Klänge von Klangschalen, Ocean drum, Regenmachern und Gong Entspannung möglich machen.

Nicht zu vergessen ist in der Musiktherapie das gemeinsame Singen von bekannten und früh im Gedächtnis verankerten Liedern, die den demenzkranken Menschen ein Gefühl von Heimat und Sicherheit geben.

Das ganzheitliche Konzept der Musiktherapie führt zu neuen Möglichkeiten von Begegnung und Beziehung.

Bei diesem Angebot wird mit praktischen Beispielen in das Thema eingeführt.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Dauer:    1 1/2 Stunden

Termin:   nach telefonischer Absprache

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung 


 

 

Vom Klangmeer getragen: Entspannung mit der Klangliege

 

 

 

Die Klangliege oder das Liegemonochord hat 55 auf der Unterseite angebrachte Saiten, die je zur Hälfte auf einen tiefen Ton und die Quinte gestimmt sind.
Es ist schwer zu beschreiben, wie vielschichtig ein einziger Ton klingen kann.
Je nachdem, wie man das Monochord anspielt, entstehen sanft schwebende und entspannende Klänge.
Die Person, die auf der Klangliege Platz nimmt, erlebt die Klänge mit dem ganzen Körper.
Dies ist eine wundervolle Möglichkeit der
Entspannung.
Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung
 

 

Dauer:      1 ½ Stunden             

Gebühr:    60.- Euro

            Ab einer Gruppe von zwei Personen:

            Pro Person 30.- Euro

Termin:    Nach telefonischer Absprache

   
   
 

Wohlgefühl, Erholung und Entspannung durch

 KLANGMASSAGE

 

Hier wird Ihnen ein Weg aufgezeigt, wie Sie an die Quelle Ihrer Lebensfreude und zu neuer Energie gelangen können.
Dies geschieht durch
  Klänge, die Ihren Körper sanft massieren und ins Schwingen bringen. Dazu werden Klangschalen verschiedener Größe auf Ihren bekleideten Körper gelegt und angespielt. Die Schwingungen der Klangschalen massieren und harmonisieren Ihre Muskeln und inneren Organe.
Dabei kommen Sie zu Ruhe und Ausgeglichenheit.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung

Dauer:      1 ½ Stunden            

Gebühr:     60.- Euro

             Ab einer Gruppe von zwei Personen: Pro Person  30.- Euro 

Termin:     Nach telefonischer Absprache



   
 

Musiktherapie bei chronisch-tonalem Tinnitus


 

Einführung mit Klangbeispielen

In den letzten  Jahren wurde im Rahmen der Musiktherapie sehr intensiv geforscht, wie mit spezifischen Klängen und Geräuschen  eine Tinnituserkrankung gebessert und geheilt werden kann.

Beim chronischen Tinnitus geht es hauptsächlich um eine Belastung durch einen Ton im Ohr mit meist gleich bleibender hoher Frequenz.

Die Musiktherapie hat nun neue Möglichkeiten gefunden chronischen Tinnitus zu behandeln.

Bei dieser Einführung wird erläutert, wie bei einer Behandlungsdauer von 12 Stunden Musiktherapie folgende Therapieziele erreicht werden können: 

-      Bewältigung von Stress

-      Abbau von zusätzlichen psychischen Belastungen

-      Steigerung der Wahrnehmungsfähigkeit

-      Rückgang der Tinnitusbelastung 

Bei diesem Angebot gibt es die Möglichkeit, in Bezug zum Thema,  mit speziellen Musikinstrumenten und der eigenen Stimme Erfahrungen zu machen.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer:      1 ½ Stunden

Gebühr:     60.- Euro

             Ab einer Gruppe von zwei Personen:

             Pro Person 30.- Euro

Termin:     Nach telefonischer Absprache

 

   
 

 

Über die Lebenshilfe Oberes Nagoldtal:


 

Trommeln und mehr... ... ... ... .

                     (für Jugendliche und Erwachsene)

 



 

Beim Rhythmusmachen auf Trommeln und beim Musizieren auf vielen anderen Instrumenten können Sie spielerisch und mit viel Spaß und Freude gemeinsam Erfahrungen machen.
Es stehen Musikinstrumente zur Verfügung, die ohne Vorkenntnisse gespielt werden können und dadurch Jedem direkt zugänglich sind.

Für Gehbehinderte ist Fahrdienst möglich.

 
   

AktuelleTermine, Gebühren und Zeiten stehen im Programmheft der Lebenshilfe Oberes Nagoldtal.

Anmeldung:     Bei der Lebenshilfe Nagold oder bei mir möglich